LANDAU PEACE LECTURES - Ärzte verhindern keinen Völkermord

Datum:19.02.2020
Startzeit:18:30
Endzeit:20:30
Veranstalter:Friedensakademie Rheinland Pfalz
Ort:Altes Kaufhaus, Foyer

Die LANDAU PEACE LECTURES sind eine Veranstaltungsreihe der Friedensakademie RLP. In Vorlesungen stellen wissenschaftliche Expert*innen sowie Praktiker*innen aktuelle und spannende Themen der Friedens- und Konfliktforschung der interessierten Öffentlichkeit vor.

Thema der Veranstaltung am 19.02.2020: Ärzte verhindern keinen Völkermord - Grenzen und Dilemmata der humanitären Hilfe

Angesichts der grauenvollen Ereignisse in Ruanda im Jahr 1994 (und davor und danach) sind die Sorgen und Überlegungen einer humanitären Organisation marginal. Die Fragen, die sich Ärzte ohne Grenzen während und nach dem Völkermord gestellt haben, bleiben einschneidend und relevant: Was kann eine medizinische Hilfsorganisation wirklich tun? Wird ihre Stimme von den politisch Verantwortlichen gehört? In welche oft unerträglichen Dilemmata geraten die Helfer?

Dr. Ulrike von Pilar, Gründungspräsidentin von Ärzte ohne Grenzen ehemalige Geschäftsführerin, berichtet aus der Sicht von Ärzte ohne Grenzen über diese Erfahrungen – ohne immer Antworten und Lösungen zu haben: Wie kann eine europäische Organisation im Kontext eines Völkermords in einem Land wie Ruanda arbeiten? Welche Grenzen haben wir überschritten – und wo waren wir vielleicht nicht mutig oder entschlossen genug? Was kann humanitäre Hilfe überhaupt leisten – und was nicht?

Auch wenn die Welt sich seit 1994 sehr verändert hat, bleiben diese Fragen aktuell und sind integraler Bestandteil der humanitären Arbeit. Sie helfen uns auch, aktuelle Notsituationen, wie die katastrophale Lage vieler Geflüchteter, zu reflektieren.

Eintritt frei.

Einlass: 18:00 Uhr

Start: 18:30 Uhr