18.06.2019

Regionales Netzwerk der Charta der Vielfalt zeigt Flagge für Vielfalt bei Tag der Integration

Die Vielfalt innerhalb einer Belegschaft als Bereicherung anzuerkennen – egal welche Hautfarbe, unabhängig von der geschlechtlichen Identität oder der sexuellen Orientierung, egal welchem Glauben angehörig oder aus welchem Herkunftsland, ob mit Beeinträchtigung, ob jung oder alt.

 

Dafür hat sich das regionale Netzwerk der Charta der Vielfalt am Samstag beim "Tag der Integration 2019" auf dem Stiftsplatz stark gemacht. Neben Informationsmaterialen  konnten auch die Besucherinnen und Besucher Ihr Verständnis von Vielfalt niederschreiben und sich mit den Vertreterinnen und Vertretern der teilnehmenden Unternehmen austauschen.

 

Bereits seit 2013 macht das Netzwerk jährlich, in den Vorjahren beim bundesweiten Diversity Day, mit unterschiedlichen Aktionen darauf aufmerksam, welchen Mehrwert die Förderung von Diversität für Unternehmen und in Organisationen mit sich bringt.

 

Und der Aufruf zur jährlich stattfindenden Gemeinschaftsaktion, die von der Stadtholding Landau in der Pfalz initiiert wird, zeigt Wirkung: „Auch in diesem Jahr haben wir wieder neue Mitstreiter gefunden, die den Vielfaltsgedanken mit uns teilen und in ihren Unternehmen leben,“ freut sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der mit Brillen Kuntz GmbH & Co. KG, der Suppenbar „Suppe mag Brot“ und der Firma Gummi Mayer GmbH & Co. KG in diesem Jahr bereits drei neuen Unterzeichner die Beitrittsurkunde persönlich überreichen konnte.

 

Teilnehmer der diesjährigen Gemeinschaftsaktion waren: Club Behinderter und ihrer Freunde Südpfalz, Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau  AöR, Gillet Baumarkt GmbH, Jobcenter Landau - Südliche-Weinstraße, Klinikum Landau-SÜW GmbH, Parkhotel Landau Betriebs GmbH, ProfeS GmbH, Runder Tisch Migration Landau – Südliche Weinstraße, Sparkasse Südliche-Weinstraße, Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH, Stadtverwaltung Landau in der Pfalz, Vinzentius Krankenhaus Landau und VR Bank Südpfalz eG.